Der Klirrfaktor:

Die Klirrkomponente K2 verläuft zwischen 150 und 3000 Hz weitgehend linear und steigt moderat mit dem Anregungspegel an. K3 verläuft in diesem Bereich auch näherungsweise linear (aber schon deutlich verzappelter) und steigt erst bei 105 dB deutlich an. Bei 1.6 kHz (= 1/3 der Membranresonanz von 3.9 kHz) erreicht K3 bei niedrigen Pegeln sein Maximum. Bei den höheren Klirrkomponenten fällt K5 mit einer Spitze um 780 Hz auf (= 1/5 der Membranresonanz von 3.9 kHz). Ab 95 dB tritt auch bei der Membranresonanz selbst eine Klirrspitze auf.

Bei einem mittleren Schalldruckpegel von 85 / 90 / 95 / 100 / 105 dB liegt K2 zwischen 50 und 2000 Hz im Mittel bei 0.38 / 0.70 / 1.31 / 2.63 / 6.56%. Für K3 gilt in diesem Bereich ein Mittelwert von (zumindest bis 100 dB) recht niedrigen 0.11 / 0.11 / 0.14 / 0.34 / 1.49%.

Nach unseren Untersuchungen (Klirrfaktor - wie viel ist zu viel?) wäre K2 im untersuchten Pegel- und Frequenzbereich komplett unhörbar. Demgegenüber ist K3 bei 90 dB von 1000 bis 2000 Hz oberhalb der Wahrnehmbarkeitsschwelle (bei 100 dB gilt dies von 1000 bis 1500 Hz). Die K5-Spitze bei 780 Hz (= 1/5 der Membranresonanz von 3.9 kHz) ist bei allen Pegeln hörbar, dafür ist aber K4 bei allen betrachteten Pegeln unterhalb der Wahrnehmbarkeitsschwelle.

Klirrfaktor bei 85 bis 105dB/1m (Halbraum, 20cm)

Kommentare

Urb
6 jahre vor
Hallo Pico und Theo,
der OA Excl. 8 wird mit +/- 12 mm Xmax angegeben. Koennt Ihr das bestaetigen? Ist ja Subwoofer Niveau
Gruesse
Urban
Daniel Kahnert
7 jahre vor
Schöner Test. Aber günstig ist das Chassis ja nicht unbedingt. Hat aber eben auch seine Qualitäten.
donhighend
7 jahre vor
Hallo,

schade dass ihr den Frequenzgang, wie schon beim Monacor Koax, nur noch als .oct Datei anbietet. Die wesentlich inhaltsreichere .txt Datei ist erheblich praxisfreundlicher...
Pico
7 jahre vor
Hi LS_Karl,

Zitat:
Korrigiert bitte noch die Angaben der Abmessungen
Die Angaben beziehen sich auf die MEMBRAN-Abmessungen (außen = mit Sicke, innen = ohne Sicke) - da gibt es nichts zu korrigieren.

Außendurchmesser und Einbaudurchmesser geben wir generell nicht an, wenn's passen soll braucht man ein Chassis vor Ort . . .

Gruß Pico
LS_Karl
7 jahre vor
Hallo Pico und Theo,
vielen Dank an Euch für die Vorstellung dieses Chassis. Ein Grundtöner, mit dem man auch mal "Gas" geben kann. Ich habe eine Zeitlang nach einer Alternative zum Peerless 8" Nomex Ausschau gehalten. Der hier hätte es sein können, zumal getrennt ab ca. 120Hz. Membranmaterial und 50mm Schwingspule geben was her.
Korrigiert bitte noch die Angaben der Abmessungen.
Grüsse nach Köln
Karl

You have no rights to post comments

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.