Letzte News

Potenter 38er für offene Schallwände von HSB

 

Schon lange wollten wir uns mal mit dem Thema offene Schallwände befassen, denn seit Jahren erfreut sich diese Bauform großer Beliebtheit - sowohl im Segment der Fertiglautsprecher (z.B. JAMO R909, HIFIAkademie DiPol 2x15-8, Pure Audio Projekt oder SPATIAL AUDIO) als auch im Selbstbau (z.B. BPA Power Trio oder Variant Axiom 18).

EIN Problem bei Dipollautsprechern ist die Tieftonwiedergabe, denn durch den akustischen Kurzschluss (der Überdruck auf der Vorderseite hat nichts Besseres zu tun als sich augenblicklich mit dem Unterdruck auf der Rückseite auszugleichen anstatt in die weite Ferne zum Hörplatz zu schweifen) ist der Wirkungsgrad im Bassbereich sehr gering. Das heißt: es muss deutlich mehr Luft verschoben werden als z.B. bei einem geschlossenen Gehäuse um im Bassbereich denselben Schalldruck zu erzeugen.


Eine Simulation mit EDGE ergibt folgende Unterschiede im Freifeld:

 - unter 200 Hz fällt der Frequenzgang mit 6 dB/Oktave ab
- bei 30 (40) Hz ist die offene Schallwand 8.5 (6.0) dB leiser als ein geschlossenes Gehäuse
- das muss mit der 7 (4) -fachen Leistung bzw. dem 2.7 (2) -fachen Hub kompensiert werden

In einem geschlossenen Raum ergeben sich noch größere Unterschiede wegen des 4.8 dB geringeren Diffusschallanteils der offenen Schallwand (s. Dipolplus, Thema Raumeinfluss).
Daher verwenden viele "erwachsene" Konstruktionen 2 große Tieftöner von 30 oder 38 cm Durchmesser, die von Hause aus auch noch einen "ordentlichen" Wirkungsgrad haben (typischerweise > 93 dB/W/m), damit die Schwingspulen den erhöhten Leistungsbedarf im Tiefbassbereich verkraften. Außerdem sollten die Chassis eine relativ hohen Gesamtgüte Qts haben (ideal wären 0.707) und eine Resonanzfrequenz im Bereich um 35 Hz. Ach ja: und viel linearen Hub sollten sie auch noch machen.

Eine Power Trio war einige Zeit bei uns zu Besuch, und dort stellten wir bei den verwendeten Bässen OMNES AUDIO OBW 15PA (38mm Schwingspulendurchmesser, 2.65 mm Schwingspulenüberhang) bei höheren Lautstärken schon eine Kompression im Bassbereich fest. Unser Ziel war es einen 38er Tieftöner zu finden, der einen Schwingspulendurchmesser von mindestens 63 mm hat (2.5") und einen Schwingspulenüberhang von mindestens 5 mm. Das neue Chassis in unserem Portfolio vertreiben wir ab Mitte-Ende Juni unter der Bezeichnung HSB 15OB in unserem Shop oder über Variant HiFi.

Unser detailliertes Datenblatt klärt, ob der HSB 15OB die Anforderungen im Bassbereich souverän erfüllt und wie hoch man ihn einsetzen kann . . .

 

Chassis-Datenblatt © www.hifi-selbstbau.de
So werden Lautsprecherchassis von HiFi-Selbstbau gemessen
Hersteller/Vertrieb: HiFi-Selbstbau Typ: HSB 15OB, 8 Ohm  

Foto des Chassis

Kommentare

vr-crack
6 monate vor
Gestern beim HS Treffen im OB Sub von Anton gehört. Absolute Kaufempfehlung. Der braucht nur ein Brett und ein paar stützen damit er senkrecht steht und die richtige Stelle im Raum. Dann hat man Bass in bester Qualität.
SBareHSB
3 jahre vor
Ich habe schon alle Arten von Bässen ausprobiert und bin seit Jahren mit den 2 15 Zoll Teilen in einer OB extrem zufrieden, bis vielleicht auf den max. Pegel, 4 oder 8 davon wären besser, aber den Raum dafür muss man auch haben, die OB's brauchen Abstand nach Hinten und zur Seite.
Wenn das passt gibt es kaum was besseres.

SBareHSB
3 jahre vor
es gibt einen ähnliches Chassis, von dem ich gerne zum Vergleich den Test sehen würde um zu verstehen warum der hier getestete besser sein soll

www.lavocespeakers.com/lavoce/assets/datasheets/LAVOCE_FBASS15-20_15in_WOOFER_A.a.pdf

aber das ist der Bass der Power Trio, also hier lesen, sorry man kan nur ändern aber nicht ganz zurückziehen, war zu schnell...
Unser Ziel war es einen 38er Tieftöner zu finden, der einen Schwingspulendurchmesser von mindestens 63 mm hat (2.5") und einen Schwingspulenüberhang von mindestens 5 mm. Das neue Chassis in unserem Portfolio vertreiben wir ab Mitte-Ende Juni unter der Bezeichnung HSB 15OB in unserem Shop oder über Variant HiFi.
Theo
3 jahre vor
In der Power Trio ist der LBASS-15 verbaut, nicht der FBASS-15

www.lavocespeakers.com/lavoce/assets/datasheets/LAVOCE_LBASS15-15_15in_WOOFER_A.a.pdf

Man könnte jetzt natürlich noch X weitere Chassis heraussuchen um herauszufinden ob denn das Chassis das wir gewählt haben nicht noch zu toppen ist. Ja, könnte man machen. Wir hatten etliche 38er hier und im RAR, der von uns ausgesuchte funktionierte auf Anhieb so wie wir uns das vorgestellt haben, daher nehmen wir den. Zudem, er hat eine 3" Schwingspule, das lässt uns ruhiger schlafen wenn es um die Abführung von Wärme geht und damit die dauerhafte Pegelfestigkeit
vr-crack
2 jahre vor
zitiere SBareHSB:
es gibt einen ähnliches Chassis, von dem ich gerne zum Vergleich den Test sehen würde um zu verstehen warum der hier getestete besser sein soll

www.lavocespeakers.com/lavoce/assets/datasheets/LAVOCE_FBASS15-20_15in_WOOFER_A.a.pdf


Ein Blick ins Datenblatt reicht da schon, um festzustellen, dass der die angestrebten Kriterien nicht erfüllt bzw. in einigen Parametern (Qts, FS) deutlich weiter entfernt ist als angestrebt. Ähnlich sind da erstmal nur die Abmessungen.
Kapton
3 jahre vor
Da ihr ja recht tief trennen wollt, würde ich den Treiber mal in einem U-Dipol mit geringer Kammertiefe und zusätzlich "slot-loaded" ausprobieren. (Siehe Nelson Pass, einfach vorne zwei Bretter auf die Treiber, damit diese nur noch durch einen Spalt von vielleicht 20cm abstrahlen). Diese Bauform hat meiner Erfahrung nach eine ziemlich interessante Richtcharateristik, ähnlich wie es für Ripole o.Ä. behauptet wird, kann aber höher spielen.
plasma
3 jahre vor
schaut gut aus, da wird sich der Eminence Alpha-15A
der ja so was wie der ungekrönte König in OB's Konkurrenz bekommen. Direkter Vergleich wäre angesagt.
asterix66
3 jahre vor
Ich habe mal von Jahren einen 15`Eminence in einem U Profil mit dem 18cm Seas Koax verheiratet....das ging richtig gut. Bin mal gespannt auf die HSB Kombi..
oels64
3 jahre vor
Ich bin seit Jahren sehr froh mit meinen 4 AD1830.

Aktuell laufen sie als Tiefstbassunterstützung >50Hz für meine JBL-Monitore- passt.

Die vorgestellten 38er sind natürlich deutlich besser 'vermittelbar', gerade wenn ein Haushalt auch Damen beeinhaltet.. ;-)
numbercube
3 jahre vor
Einen 18er für den Preis hätte ich sofort gekauft! Da ist der Markt ziemlich dürftig für die OB-Fans :sigh:
vex
3 jahre vor
Sehr spannend. Ich liebe den Bass aus solchen Systemen. Ansatzlos - Peng und weg...
1
Theo
3 jahre vor
Wir haben das mit der Power TRIO in der Art von Variant HiFi zu schätzen gelernt.

www.flickr.com/photos/118229727@N06/46518126444/



Allerdings waren die Tieftöner vor dem 1808 an Ende, das sollte so nicht sein
Urb
3 jahre vor
zitiere Theo:
Wir haben das mit der Power TRIO in der Art von Variant HiFi zu schätzen gelernt.

www.flickr.com/photos/118229727@N06/46518126444/



Allerdings waren die Tieftöner vor dem 1808 an Ende, das sollte so nicht sein

Ich habe einen 21LW1400 in so einem Konzept zum Anschlagen gebracht. Man muss sich bei der Fu zuegeln, sonst nimmt das erforderliche Verschiebevolumen gigantische Dimensionen an...

You have no rights to post comments

Wir benutzen Cookies
Achtung, Hinweis! Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies nur zu technischen Zwecken. Unbedingt erforderliche Cookies können nicht abgewählt werden, alle anderen schon.