Frequenzweichen Rechner


Unter der praxisfernen Annahme, dass der Lautsprecher elektrisch durch einen Widerstand angenähert werden kann, lassen sich Werte für die Frequenzweichenbauteile berechnen, die eine beabsichtigte Filterwirkung erreichen.

Hinweis: Bei unbekannter Phasendifferenz zwischen Hoch- und Tiefpass ergibt ein Abfall von 3 dB bei der Trennfrequenz im Mittel die günstigste Überlagerung. Oftmals strebt man jedoch eine möglichst geringe Phasendifferenz an. Dann muss der Abfall bei der Trennfrequenz 6 dB betragen (s. Mit dem dB auf Du und Du).

Benötigte Angaben :

Fx [Hz] - Gewünschte Trennfrequenz (3 bzw. 6 dB Abfall)
R [Ohm] - Widerstand des Lautsprechers im Bereich der Trennfrequenz
Fx [Hz]: Abfall:
R [Ohm]: Filtersteilheit:
Filtertyp:

Charakteristik Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4
kritisch
Bessel
Butterworth
Cheybyscheff 1 dB
Cheybyscheff 2 dB
Charakteristik Beschreibung
kritisch - Sanfter Amplitudenabfall im Sperrbereich
Bessel - Maximal flache Gruppenlaufzeit, mäßiger Amplitudenabfall im Sperrbereich
Butterworth - Bis zur Trennfrequenz maximal lange flach ohne Peak, dann schneller Abfall
Cheybyscheff X dB - Welligkeit im Durchlassbereich X dB, danach sehr schneller Abfall

Cookies sind Dateien, die auf der Festplatte Ihres Computers abgelegt werden und der Erleichterung der Navigation dienen. Sie können das Speichern von Cookies auf Ihrer Festplatte verhindern, indem Sie in Ihren Browser-Einstellungen „keine Cookies akzeptieren“ wählen. Zum korrekten Umgang mit Cookies lesen Sie bitte die Bedienungsanleitung Ihres bevorzugten Browsers. Wenn Sie keine Cookies akzeptieren, kann dies im Einzelfall zu Funktionseinschränkungen unserer Seiten führen. Soweit Sie Cookies akzeptieren, legt HiFi-Selbstbau Daten innerhalb der Cookies auf Ihrer Festplatte ab und ruft diese Informationen bei späteren Nutzungen wieder ab. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Datenschutz-Seite, Bereich "Cookies"
Mehr Info Zustimmen