Software/Messtechnik

Lasip, Systemvorraussetzungen und Funktionsübersicht


Systemvoraussetzungen

Gehäuse-Simulation und Chassisverwaltung

  • Thiele & Small Parameter, Analyse und Datenverwaltung (beliebig erweiterbar)
  • Zweitreiber-Analyse
  • Compound-Analyse
  • Paralleltreiber-Analyse
  • Simulation, geschlossene-Gehäuse
  • Simulation, Bassreflex-Gehäuse
  • Simulation, Bandpass-Gehäuse
  • Simulation, Türeinbau (Car-HiFi)
  • Simulation Free-Air

Simulation Frequenzgang

  • SPL / 2,83 V
  • SPL / Watt
  • SPL / 0 dB
  • maximaler linearer Schalldruck
  • Membranhub
  • Ausschwingverhalten

Frequenzweichenentwicklung

  • Frequenzweichen mit bis zu vier Chassis
  • Vereinfachte Analyse von D´Appolito Anordnungen
  • Impedanzkorrektur
  • Spannungsteiler
  • Simulation Frequenzgang (datenabhängig)
  • Simulation Phasenverhalten (datenabhängig)
  • Simulation Impedanzverlauf (datenabhängig)
  • Wasserfalldiagramm (datenabhängig)
  • Import von Messdaten im ASCII-Format
  • Bearbeitung der Daten
  • Simulation fehlender Daten
  • Analyse des Abstrahlverhaltens unter verschiedenen Winkeln (horizontal und vertikal)

Datenbank und Frequenzgangdaten

Serienmäßig wird Lasip mit einer Vielzahl von Daten der Firmen Mivoc, Raveland, Visaton und anderen ausgeliefert. Zusätzliche Daten kann man unter www.lasip.de finden. Zudem verfügt Lasip über eine Online-Update-Möglichkeit (OSDB) um sich weitere Daten zu laden.

Die bisher genannten Datenquellen unterliegen nicht der Verantwortung von HiFi-Selbstbau. Wir bauen für unsere Abonnenten und Lasip Kunden eine externe Datenquelle auf, die in unserem Downloadbereich zu finden ist.
Hier finden sich dann die TSP- und Frequenzgangdaten der von uns gemessenen Chassis. Hier findet sich eine Übersicht der von uns erfassten Herstellerdaten. Diese Datenbank wird ab 2005 an unsere Lasip Kunden per Mail verschickt und ist danach per Download updatebar.

Gehäusezeichner

Hier lassen sich Gehäuse mit bis zu 5 Chassis simulieren, dabei ist es möglich die Schallwand schräg zu planen. Weiterhin sind die perspektivische Darstellung und eine Zuschnittliste im Programmangebot. Versteifungs- und Zwischenbretter, sowie Mitteltongehäuse werden ebenfalls in der Simulation berücksichtigt.

Installation

Wenn die CD im Laufwerk liegt, auf "Start" und dann auf "Ausführen" klicken. In die erscheinende Box geben sie den Pfad zur Installationsdatei Setup.exe an

Beispiel: Ihr CD-Laufwerk:\setup.exe

Eine genaue Beschreibung der Software finden Sie im Handbuch (368 kB PDF)

Microsoft Windows 95, Windows 98, Windows 2000 und Windows XP sind eingetragene Warenzeichen der Microsoft Corporation.

Cookies sind Dateien, die auf der Festplatte Ihres Computers abgelegt werden und der Erleichterung der Navigation dienen. Sie können das Speichern von Cookies auf Ihrer Festplatte verhindern, indem Sie in Ihren Browser-Einstellungen „keine Cookies akzeptieren“ wählen. Zum korrekten Umgang mit Cookies lesen Sie bitte die Bedienungsanleitung Ihres bevorzugten Browsers. Wenn Sie keine Cookies akzeptieren, kann dies im Einzelfall zu Funktionseinschränkungen unserer Seiten führen. Soweit Sie Cookies akzeptieren, legt HiFi-Selbstbau Daten innerhalb der Cookies auf Ihrer Festplatte ab und ruft diese Informationen bei späteren Nutzungen wieder ab. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Datenschutz-Seite, Bereich "Cookies"
Mehr Info Zustimmen