Tiefmitteltöner

Omnes Audio MW 8.0 ALU

Beitragsseiten

Der Klirrfaktor:

Die Klirrkomponente K2 zeigt oberhalb von 70 Hz bis 2500 Hz ein weitgehend lineares Verhalten (mit leicht abfallender Tendenz) und steigt moderat mit dem Anregungspegel. Der unharmonische K3 bleibt bis ca. 1 kHz auf niedrigem Niveau, steigt dann aber bis 2 kHz (ca. 1/3 der Membranresonanz um 6 kHz) sehr stark an. Von den höheren Klirrkomponenten sind nur noch K5 und K7 erwähnenswert, die auch beide die Membranresonanz widerspiegeln (K5-Maximum bei 6/5 = 1.2 kHz, K7-Maximum bei 6/7 = 850 Hz). Bei 100 dB mittleren Schalldruckpegel steigen K4, K6 und K8 sprunghaft an.

Bei einem mittleren Schalldruckpegel von 80 / 85 / 90 / 95 / 100 dB liegt K2 zwischen 50 und 1000 Hz im Mittel bei moderaten 0.242 / 0.44 / 0.823 / 1.560 / 2.937 %. Für K3 gilt in diesem Bereich ein Mittelwert von noch geringen 0.212 / 0.237 / 0.266 / 0.316 / 0.521 %. Selbst bei 100 dB mittlerem Schalldruckpegel (das entspricht einem Anregungspegel von 9.75 Volt an 3.74 Ohm = 25 Watt) "explodiert" der Klirrfaktor < 700 Hz noch nicht (außer im Bereich der Membranresonanz und bei tiefen Frequenzen).

Nach unseren Untersuchungen (Klirrfaktor - wie viel ist zu viel?) wäre K2 im untersuchten Pegel- und Frequenzbereich weitgehend unhörbar - lediglich bei sehr tiefen Frequenzen und höheren Pegel besteht die Chance K2 zu hören (85 dB < 25.1 Hz, 90 und 95 dB < 26.6 Hz, 100 dB < 33.5 Hz). Auch K3 ist bei tiefen Frequenzen und höheren Pegeln hörbar (< 28.2 Hz bei 80 dB bis < 37.6 Hz bei 100 dB) - das geht für einem 20er in Ordnung. Aber auch im mittleren Frequenzbereich ist K3 zwischen 473 und 2661 Hz leicht oberhalb der Wahrnehmbarkeitsschwelle. Bei höheren Pegeln nimmt K3 kaum zu, daher ist er bei 100 dB mittlerem Schalldruckpegel "nur" von 596 bis 2661 Hz wahrnehmbar. K4 ist nur ab 95 dB mittleren Schalldruckpegel hörbar (bei 100 dB < 33.5 Hz und zwischen 794 und 1679 Hz). K5 verhält sich ähnlich wie K3 und ist zwischen 447 und 1679 Hz wahrnehmbar. Beide Chassis verhalten sich weitestgehend identisch - ein weiteres Zeichen für eine gute Serienkonstanz

Klirrfaktor bei 80 bis 100dB/1m (Halbraum, 20cm)

Kommentare  

# ElektroHeini 2019-12-19 21:14
Der in der DreiZwo Mk2 verwendete Tieftöner Omnes Audio W8 Alu ist doch identisch mit dem nach wie vor erhältlichen Dayton Audio RS225-8 (nur dass dieser eine schwarze Membran bei schwarzem Phaseplug hat), oder liege ich da falsch? Wenn die Membran nicht unbedingt silbern sein muss, wäre die Suche nach einer anderen Alternative demnach überflüssig.
# BluePlanet 2019-12-20 11:53
Hi,
das ist das Dilemma der Konus Lautsprecher. Die TSP (wenn Praxisgerecht) sind alle identisch. Oder fast...

Gruss,
Nick
# vr-crack 2019-12-19 10:35
Nicht schlecht, trotzdem: eine zusätzliche 8 Ohm Variante wäre besser für Doppelbestückun g geeignet. Mit 2 parallelen 4 Ohm Chassis dürfte mancher Amp Probleme bekommen. Durch den hohen Spannungswirkun gsgrad wird die Auswahl an Mitteltönern bei Passiv-Betrieb auch eng...
# BluePlanet 2019-12-20 11:38
Neeee... vom Coax bis über z.B. W4-657 oder BB 3.AL (Dappo...) passt so ziemlich alles an Mitteltönern. Breitband (FAST...) auch geil. Die 4 Ohm sind schon bewusst gewählt. Doppel 8 Zoll wird so gut wie nie verkauft... Da sind dann 80 bis 100 Liter ein "MUSS"...
Was bringen 2 Chassis? Schalldruck... die brauche ich in den meisten Räumen aber nicht... oder selten. Meine Meinung...
Gruss,
Nick
# ede 2019-12-16 22:21
wobei ihr in euerem Bauvorscjlag für die 3/2MKll geschrieben habt: -> seitlich nach außen strahlend (schwarze Kurve) ergibt sich schon ein recht linearer Frequenzgang im Bassbereich.
Bei nach innen strahlender Aufstellung, und der damit einhergehenden Senke im 100Hz-Bereich, müsste er dann doch eigentlich genau der richtige sein. Oder?
# BluePlanet 2019-12-16 20:21
Danke für den Test. Der MW 8 überrascht mich immer wieder. Testweise auch in einer TQWT wird der zum Monster. Falsch abgestimmt, natürlich... ;-)

Gruss,
Nick
Cookies sind Dateien, die auf der Festplatte Ihres Computers abgelegt werden und der Erleichterung der Navigation dienen. Sie können das Speichern von Cookies auf Ihrer Festplatte verhindern, indem Sie in Ihren Browser-Einstellungen „keine Cookies akzeptieren“ wählen. Zum korrekten Umgang mit Cookies lesen Sie bitte die Bedienungsanleitung Ihres bevorzugten Browsers. Wenn Sie keine Cookies akzeptieren, kann dies im Einzelfall zu Funktionseinschränkungen unserer Seiten führen. Soweit Sie Cookies akzeptieren, legt HiFi-Selbstbau Daten innerhalb der Cookies auf Ihrer Festplatte ab und ruft diese Informationen bei späteren Nutzungen wieder ab. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Datenschutz-Seite, Bereich "Cookies"