Beitragsseiten

Die Sprungantwort sähe fast aus wie aus dem Lehrbuch - wäre sie nicht vom Ausschwingen der beiden Membranresonanzen überlagert: zunächst ist die Resonanz bei 5.5 kHz erkennbar (1/0.181 ms = 5.5 kHz), danach gibt es eine Überlagerung beider Resonanzen (= Schwebung).
Das periodenskalierten Zerfallspektrum sieht bis 3.5 kHz sehr gut aus, aber zwischen 4 und 8 kHz dauert das Ausschwingen deutlich länger.

Sprungantwort (Chassis 1, 20 cm. 0°)

Zerfallspektrum (Chassis 1, 20 cm. 0°)


Die Pegellinearität:

Bei einer Anregung von 1 bis 10 Volt (das entspricht einem mittleren Schalldruckpegel von 79 bis 99 dB in 1 m Abstand) gibt es zwischen 50 Hz und 4 kHz nur ganz sporadisch Linearitätsfehler > 0.5 dB.
Erhöht man die Anregung um 6 dB (2 bis 20 Volt, 85 - 105 dB, 0.7 bis 70 Watt), dann sieht das schon viel schlimmer aus: ab +17 dB (35 Watt) kommt das Chassis ohne Hubentlastung an seine mechanischen Grenzen . . .