Beitragsseiten

Der Frequenzgang:

. . . verläuft auf Achse bis 2.5 kHz fast perfekt linear, danach geht es bis ca. 3.4 kHz um ca. 4.5 dB bergab, bevor sich bei 4.2 und 5.6 kHz schmale Membranresonanzen zeigen, die 9 bzw. 13 dB über dem mittleren Schalldruckpegel liegen.
Die Bündelung setzt ab ca. 1.2 kHz ein, nimmt aber erst oberhalb von 2 kHz so richtig Fahrt auf (60°, -4 dB) - dort sollte das Chassis spätestens aus dem Rennen gehen . . .

Die Streuung der beiden Chassis ist bis 9 kHz noch gering, das 2. Chassis ist aber zwischen 400 und 1400 Hz im Mittel 0.65 dB leiser (basierend auf den TSPs waren es "nur" 0.29 dB).

Pseudorauschen > 200 Hz (0°. 15°. 30°. 45°. 60°; MP3 42 kB)