Beitragsseiten

HiFi-Selbstbau-Fazit:Der SABA 1650-DU15 ist mit einem Wirkungsgrad von 100.5 dB/2.83V/m (Mittelwert 6.7 Hz bis 13.3 kHz) ein sehr lauter "5 Ohm" 10 cm Hochtöner - Troels Gravensen hatte an einem SABA 1670-DU20 ca. 5 dB mehr gemessen. Der nutzbare Frequenzbereich erstreckt sich von 6.7 bis 13.3 kHz und ist recht linear (Standardabweichung +/- 1.30 dB) - damit passt er ideal als Ergänzung zum 20 cm Tief-/Mitteltöner SABA Permadyn-19-200: der "überschüssige" Pegel kann durch einen Vorwiderstand oder "zu kleinen" Kondensator angepasst werden.Der Frequenzgang beider Chassis ist im "Nutzbereich" (6.7 - 13.3 kHz) sehr ähnlich, nur der mittlere Schalldruckpegel im Nutzbereich unterscheidet sich um 0.68 dB und die Impedanz weicht um fast 10% ab (wobei das "lautere" Chassis komischerweise sogar die höhere Impedanz hat) -> hier sollte die Frequenzweiche unbedingt individuell angepasst werden, damit die Kanalgleichheit stimmt.Der hohe Wirkungsgrad wird offenbar durch die "geschickte" Überlagerung von 4 Membranresonanzen im Abstand von ca. 1/3 Oktave erreicht, was zu einem relativ langen Ausschwingen im Nutzbereich führt.Bereits unter 15° fällt der 1670-DU15 im Nutzbereich weitgehend parallel um 5 dB ab, bei höheren Winkeln sind es im Mittel sogar ca. 15 dB. So lässt sich durch leichte Änderung des Hörwinkels die "richtige" Hochtondosis einstellen.Bis 105 dB mittlerem Schalldruckpegel ist die Pegellinearität > 1 kHz gut.Der Klirrfaktor liegt oberhalb von 2.1 kHz bei Anregung mit Sinustönen unterhalb der Wahrnehmbarkeitsschwelle, allerdings antwortet das Chassis bei Anregung zwischen 2.2 und 4.4 kHz mit "unharmonischem" K3 bei 6.6 bis 13.2 kHz, daher sollte das Chassis von der Anregung in diesem Frequenzbereich entlastet werden - die "übliche" Beschaltung mit einem kleinen Kondensator reicht dazu nicht aus.Die SABA 1670-DU15 werden für ca. 50 €/Paar bei ebay gehandelt. Als Zeichen der "Paargleichheit" wird oft der Gleichstromwiderstand angegeben - dieser Wert sagt aber nichts über den Frequenzgang und den Wirkungsgrad aus (wie unser Paar zeigt) -> hier kann man nur hoffen ein einigermaßen gleiches Paar zu erwischen . . .

Kompletter Datensatz von 2 Chassis (Impedanz, Schalldruck, Bündelungsgrad und Schallleistung im OCT-Format, Klirrfaktor und komplexer Frequenzgang als TXT-Datei, ZIP, 59 kB)