Leserprojekte

Tafal

TAFAL, reichlich ausgereift

wenn einer solange an einer Lautsprecherbox "herumfeilt" bis auch der letzte Ton keinen Anflug von Verfärbtheit mehr erkennen lässt, dann darf er sich mit Fug und Recht Ton-Feile nennen. Ein in der DIY Szene bestens bekannter User mit diesem Namen, hatte 2009 beim DIY Contest in unseren Räumen gewonnen und sich zurecht den das "goldene Lautsprecherchassis" abgeholt.

2011 haben wir die TAFAL genannte Box dann auf einem Shootout mit unserem neuen Zwei-Wege-Lautsprecher DUO-DXT wieder gehört und sind schnell der gleichen Meinung gewesen wie seinerzeit::

"Die TAFAL ist ein sehr ausgereiftes Projekt das kaum einen Wunsch offen lässt"

Natürlich gibt es Lautsprecher die Tiefer spielen, natürlich gibt es Lautsprecher die lauter spielen, die sind dann aber größer und in den allermeisten Fällen auch teuerer. Tonal gesehen kann man aber kaum an der TAFAL vorbeikommen.

Weil in Kürze unser Bericht zur DUO-DXT erscheint und weil das Shootout der beiden Zwei-Wege-Lautsprecher auch ohne Werbung auf der Messe zu einem Renner wurde, möchten wir euch die TAFAL auch hier kurz vorstellen.

Was heißt kurz? Ton-Feile hat sich auch bei der Dokumentation zum Lautsprecher alle Mühe gegeben und uns, bzw. euch, einen kompletten Einblick in das wie und warum verschafft. Das bleiben keinen Fragen offen und wir freuen uns sehr darüber das er uns erlaubt die Dokumentation in unserem Magazin, natürlich für alle, anzubieten.

Documantation TAFAL

Hier ein paar Messeimpressionen

Obwohl wir keinerlei Werbung für das Shootout gemacht haben, war der Raum schnell voll wie bei einer normalen Vorführung

Die beiden Kandidaten im Größenvergleich

Hier sieht man wie nahe sie beieinander liegen. Der Einbruch bei 300 Hz ist auf eine Bodenreflexion zurückzuführen.

Stellvertretend einige Publikumsmeinungen:

Ich habe beide LS (Duo und Rocket) an sehr guten und auch schlechten Plätzen gehört. Beide sind sehr, sehr gut.

Ich hatte dann noch das Glück, Samstag abends ein Shootout zwischen Tafal und Duo am einem der 2.besten Höhrplätze zu genießen. Was sowohl die Tafal als auch die Duo da abgeliefert haben, ist echt beeindruckend.

Fazit:

Wenn man sich als Ziel die größtmögliche Verfärbungsfreiheit setzt, kann man eigentlich nur dort ankommen wo die TAFAL und die DUO-DXT schon sind. Kleinere Unterschiede sind dann durch den Geschmack des abstimmenden Entwicklers begründet. Ton-Feile hat mehr Wert auf die Ausgeglichenheit gelegt, wir wollten es etwas mehr lebendig..

Ton-Feile hat es im HiFi-Forum perfekt auf den Punktgebracht,

Zitat:

""Wenn HifiSelbstbau mir ihre HSB-Duo für immer zum Hören gäbe, würde ich auf jeden Fall versuchen, sie "tafalmäßig" abzustimmen.

HifiSelbstbau würde wiederum meine Tafal sicher auch nicht so lassen, wenn sie ab jetzt immer damit hören müssten, sondern die Abstimmung eher in Richtung HSB-Duo verändern, weil ihnen das so schlicht besser gefällt.""

Zitat ende

Dem ist nichts hinzuzufügen

Kommentare  

# Lionheart 2017-11-01 18:00
Hallo zusammen,

der Link zur Tafal-Doku führt leider ins leere. Ist die noch vorhanden, bzw. könnte man das mal korrigieren?

Danke und Gruß
Yves
# ton-feile 2011-11-27 19:50
Liebes HiFi-Selbstbau Team,

vielen Dank für die überraschende Befriedigung meiner durchaus vorhandenen Eitelkeit. :confused:

Aber man soll sich ja nicht zu früh freuen. ;-)

Zitat HSB:
"Weil in Kürze unser Bericht zur DUO-DXT erscheint ..."
Auweia :sad:

Gruß
Rainer

HINWEIS! Diese Seite benutzt Cookies und ähnlichen Technologien.

Wenn Sie das nicht möchten wird die Seite nur eingeschränkt funktionieren. Mehr erfahren

habe ich verstanden

Cookies

Cookies sind Dateien, die auf der Festplatte Ihres Computers abgelegt werden und der Erleichterung der Navigation dienen. Sie vermeiden, dass bei jeder Nutzung alle erforderlichen Daten neu eingegeben werden müssen. Cookies erleichtern die Nutzung der Services. Sie können das Speichern von Cookies auf Ihrer Festplatte verhindern, indem Sie in Ihren Browser-Einstellungen "keine Cookies akzeptieren" wählen. Sie können Ihren Browser auch so einstellen, dass dieser Sie vor dem Setzten von Cookies fragt, ob Sie einverstanden sind. Schließlich können Sie auch einmal gesetzte Cookies jederzeit wieder löschen. Wie all das im Einzelnen funktioniert, entnehmen Sie bitte der Anleitung Ihres Browser-Herstellers. Wenn Sie keine Cookies akzeptieren, kann dies im Einzelfall zu Funktionseinschränkungen der der Seiten führen.

HiFi-Selbstbau verwendet Cookies auch, um Nutzungsprofile unter einem Pseudonym anzulegen und auszuwerten (siehe Abschnitt "Verarbeitung und Nutzung von Daten"). Sie können dies ganz einfach verhindern, indem Sie solche Cookies nicht akzeptieren oder löschen. Wie das im Einzelnen funktioniert, entnehmen Sie bitte der Anleitung Ihres Browser-Herstellers.

Soweit Sie Cookies akzeptieren, legt HiFi-Selbstbau Daten innerhalb der Cookies auf Ihrer Festplatte ab und ruft diese Informationen bei späteren Nutzungen wieder ab.

Unsere Geschäftspartner haben nicht das Recht, Informationen aus von HiFi-Selbstbau abgelegten Cookies abzurufen. Unsere Geschäftspartner können aber eigene Cookies auf Ihrer Festplatte ablegen. Für solche Cookies ist Icy-Medien rechtlich nicht verantwortlich. Vergleichen Sie hierzu ggf. die Datenschutzerklärung des Geschäftspartners.